Newsletter

Top Schlagworte

Allgemein

Allgemein

Bei der Berufsorientierung an Gymnasien (Abk. BoGy) handelt es sich um eine für alle Schüler der Klasse 9, 10 oder 11 – je nach Schule – verpflichtende Praktikumszeitszeit an Baden-Würtembergischen Gymnasien, über die in der Regel von dem jeweiligen Gymnasien ein Bericht verlangt wird.
Es hat den Sinn, Schülern einen Einblick ins Berufsleben zu gewähren und sie erste Erfahrungen sammeln zu lassen, außerdem können die Schüler ihren ,,Traumberuf" ausüben und so sehen, ob ihnen der Beruf wirklich so gut gefällt wie sie sich es vorgestellt haben. Zudem können sie sich auch ein Bild von Berufen machen, die sonst eher umstritten sind oder viele Vorurteile haben (z.B. Müllman, Bestatter u.v.m), und von Berufen, die ihe Eltern ausüben, und später von den Schülern übernommen werden sollen.

Allgemein

An den meisten Schulen ist es auch möglich, anstatt einem einwöchigen- auch ein längeres Praktikum zu absolvieren; entweder um einen Beruf noch besser kennenzulernen, oder um noch ein zweites Praktikum in einem anderen Beruf zu absolvieren.

05.11.2017
© Alexander Disqué ®